Sonntag, 5. Oktober 2014

Solche Opfer.

(zu Hebr 13,15-16 - Predigttext zum Erntedankfest, Reihe VI)

So lasst uns nun durch Jesus Gott allezeit das Lobopfer darbringen,
das ist die Frucht der Lippen, die seinen Namen bekennen


Gott will kein Opfer
nur das Lobopfer:
die Zeit, die es braucht
die Geistesgegenwärtigkeit, die es braucht
den Mut, den es braucht
das Vertrauen, das es braucht
um seinen Namen zu bekennen
um zu sagen:
Ich glaube an Gott, den Schöpfer des Himmels und der Erde
Ich glaube, dass er mich geschaffen hat samt allen Kreaturen

Gutes zu tun und mit andern zu teilen, vergesst nicht;
denn solche Opfer gefallen Gott.


Vergesst nicht!
schreibt da einer.
Vergesst nicht
Gutes zu tun
Vergesst nicht
mit anderen zu teilen
Vergesst nicht
schreibt er
und sagt damit
durch die Blume 
Selbstverständlich ist das nicht.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen